St. Emmeram

Herrlichstes Pfarrfestwetter

Am 26. September feierten die Vogtareuther das Kirchenpatrozinium des hl. Emmeram. Bei strahlendem Sonnenschein hatten fleißige Helfer schon in den Morgenstunden die nötigen Vorbereitungen für den Gottesdienst im Freien sowie das anschließende Pfarrfest getroffen. Pünktlich um 10:15 Uhr startete dann der Festgottesdienst zu Ehren des Kirchenpatrons.

Pfarrer Seidenberger und Michael Leberle (Diakon in Ausbildung) feierten dann gemeinsam mit zahlreichen Mitbürgern den Gottesdienst, welcher von den Fahnenabordnungen der Vereine umrahmt wurde. Musikalisch präsentierte der Kirchenchor unter der Leitung von Martina Schmidmaier die Messa alla settecento von Wolfram Menschick, welche von Elisabeth Asböck am Klavier sowie Gertraud Fischbacher und Maria Lechner mit der Geige begleitet wurde.

So schnell konnte man gar nicht schauen, wie sich der Gottesdienstplatz in einen kleinen Biergarten verwandelte. Alle Gottesdienstbesucher kamen auf ihre Kosten, und ein netter Ratsch in dieser außergewöhnlichen Zeit tut auch mal wieder gut. Auch ein Feuerwehreinsatz konnte die Gesellschaft nicht aus der Ruhe bringen.

A herzliches Vergeltsgott an alle! Fürs Kommen, Mitfeiern, Ministrieren, Mesnern, Fahnentragen, Sammeln, Helfen, Singen, Musizieren, Vorbereiten, Aufräumen, Spenden …

Daniela Schmidmaier

PS: Der Spendenerlös des Pfarrfestes kommt der Kirchturmsanierung zugute.

Veröffentlicht in KC VOG, PGR VOG, Straßkirchen, Vogtareuth.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Keines der Felder ist ein Pflichtfeld. Sie müssen nichts ausfüllen, Sie können auch nur einen Kommentar hinterlassen. Wenn Sie aber einen Namen und Kontaktdaten hinterlassen wollen, werden diese gespeichert und ausschließlich für die evtl. Korrespondenz verwendet. Am besten werfen Sie hierzu einen Blick auf unsere Hinweise zum Datenschutz.