Vogtareuth

St. Emmeram steht, wackelt und hat Luft

Die unvermutet notwendigen Reparaturarbeiten am Kirchturm von St. Emmeram in Vogtareuth neigen sich dem Ende zu. Demnächst wird das Gerüst abgebaut. Zuvor gab Toni Görgmayr Neugierigen noch mit einigen Turmbesteigungen Gelegenheit, das neue Dach aus der Nähe zu besehen.

Tatsächlich wird man so bald nicht mehr die Chance haben, über die Laterne hinaus bis zum hl. Emmeram auf der Spitze hinaufzusteigen. Und wem bis dahin entlang den frisch gestrichenen Außenwänden nicht schwindlig geworden ist, für den legt der Toni im frischen Wind auf fast 50 Metern Höhe die Hand an die Dachspitze und bringt den Kirchturm sanft zum Schwingen. Das muss dieser nämlich können, wenn er Wind und Wetter aushalten soll.

Turmsanierung St. Emmeram, Vogtareuth, 2021
Toni Görgmayr schaukelt den Kirchturm.

Der ehrenamtliche Baustellenkurator aus der Vogtareuther Kirchenverwaltung erklärt auch, wo und warum der Dachsims neu mit Kupferblech eingedeckt ist: Die Neigung an den Stellen neben der Uhr – die im Übrigen nach allen vier Himmelsrichtungen neue Ziffernblätter bekommen hat – war für die Holzschindeln zu gering, sodass das Wasser nicht gut abtropfen konnte und sich Moos ansetzte, was durch die dauernde Feuchtigkeit letztlich dazu führte, dass das Mauerwerk und die Balken Schaden nahmen.

Turmsanierung St. Emmeram, Vogtareuth, 2021
Die kritische Stelle, jetzt mit Kupferblech statt Holzschindeln.

Die Kuppel selbst (die nach dem Muster derjenigen von St. Emmeram in Regensburg gestaltet ist) ist wieder mit Lärchenschindeln eingedeckt; in der Wölbung mussten diese erstaunlich langen Schindeln, die einander dreifach überlagern, einzeln gewässert und gebogen werden, damit sie der Kurve folgen können.

Turmsanierung St. Emmeram, Vogtareuth, 2021
Gebogene Lärchenschindeln.

Zu erinnern ist bei dieser schönen Gelegenheit, dass die rund 490.000 Euro teure Kirchturmsanierung mit 73.500 Euro von der Pfarrgemeinde Vogtareuth selbst finanziert werden muss. Wer dazu, dass St. Emmeram bald wieder als leuchtendes Wahrzeichen des Dorfes dastehen kann, etwas beitragen kann und möchte, sei herzlich bedankt. Spenden kann man auf diese Konten (bitte mit Verwendungszweck „Kirchturmsanierung St. Emmeram“):

  • Kath. Pfarrkirchenstiftung St. Emmeram
    Liga Regensburg
    DE44 7509 0300 0002 1647 60
  • Kath. Pfarrkirchenstiftung St. Emmeram
    Raiffeisenbank Rosenheim
    DE86 7116 0000 0006 7113 91

Florian Eichberger

PS: Der Blick von ganz oben ist atemberaubend. Eine Ahnung davon bekommt man, wenn man sich das 360-Grad-Panorama ansieht, das wir 2016 von der Laterne aus machen könnten. Von noch weiter oben, weit über der Kirchturmspitze, kann man nur auf St. Georg in Straßkirchen sehen: Dort ließen wir 2017 eine Kameradrohne aufsteigen und auf das frisch renovierte Kirchlein blicken.

Veröffentlicht in Vogtareuth.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Keines der Felder ist ein Pflichtfeld. Sie müssen nichts ausfüllen, Sie können auch nur einen Kommentar hinterlassen. Wenn Sie aber einen Namen und Kontaktdaten hinterlassen wollen, werden diese gespeichert und ausschließlich für die evtl. Korrespondenz verwendet. Am besten werfen Sie hierzu einen Blick auf unsere Hinweise zum Datenschutz.