St. Emmeram

Feierliche Pfarrheimeinweihung in Vogtareuth

Am vergangenen Sonntag wurde in Vogtareuth das neue Pfarrheim durch Msgr. Thomas Schlichting gesegnet und somit er├Âffnet.

Vorausgegangen war der Patroziniumsgottesdienst zu Ehren des hl.┬áEmmeram in der voll gef├╝llten Pfarrkirche, wobei die Vereinsfahnen, eine gro├če Ministrantenschar sowie die Kl├Ąnge von Kirchenchor und Orchester (Trompete: Hubert Sewald, Maxi Wolf; Bariton: Emmeran Schie├čl; Pauke: Johannes Liebl; Violine: Gertraud Fischbacher, Maria Lechner; Kontrabass: Anna Bock) unter der Leitung von Martina Schmidmaier und der Organistin Elisabeth Asb├Âck dem Fest einen w├╝rdigen Rahmen gaben.

Angef├╝hrt von der Jugendblaskapelle mit dem Dirigenten Hansi Forstner ging es danach in einem Festzug zum Pfarrheim. Dort versammelte sich die Bev├Âlkerung, darunter auch die Gemeinder├Ąte und MdL Klaus St├Âttner, um den Worten von Pfarrer Guido Seidenberger zu lauschen. Diese beinhalteten vor allem seinen Dank an all jene, welche sich w├Ąhrend der langen Bauphase in jeglicher Form eingebracht haben. Namentlich wurde neben der┬áKirchenverwaltung Herr Georg G├Ârgmayr sowie der vor zwei Jahren pl├Âtzlich verstorbene Franz Bock gew├╝rdigt; beide haben sich all die vielen Jahre intensiv um das Geb├Ąude gek├╝mmert. Vor den lobenden Worten von B├╝rgermeister Rudi Leitmannstetter, welcher den Bau als gelungene Ortsmitte bezeichnete, berichtete noch Architekt Sven Grossmann ├╝ber die einzelnen Bauphasen, die Schwierigkeiten, welche auch immer wieder auftraten, da das alte Gem├Ąuer nicht das hielt, was die Mauerproben versprochen hatten. Ebenso verz├Âgerten zwischendurch Finanzierungsprobleme den Baufortschritt. Auch der Anbau des Pfarrsaales in Form eines W├╝rfels stie├č bei einer breiten Bev├Âlkerungsgruppe in der Gemeinde zuerst auf gro├čen Widerstand. Doch letztendlich steht nun ein wundersch├Ânes Geb├Ąude, der alte Pfarrstall umgebaut f├╝r K├╝che und Gruppenr├Ąume sowie ein Saalanbau in modernem Stil.

Der einsetzende Regen brachte die Redner zu einem schnellen Ende und nachdem nun Msgr. Schlichting das Pfarrheim mit Weihrauch und -wasser von au├čen und innen die einzelnen R├Ąume gesegnet hatte, lud Pfarrgemeinderatsvorsitzender Florian Eichberger die gesamte Bev├Âlkerung ein, das Pfarrfest am Feuerwehrhaus zu genie├čen. Neben vielen kulinarischen Schmankerln bot die Frauengemeinschaft Kaffee und Kuchen an. Unterst├╝tzt wurde der Pfarrgemeinderat unter anderem von der Kirchenverwaltung an der Schank und der Landjugend, die bediente und kassierte. Beim Dosenwerfen des Orgelbauvereins konnten Gro├č und Klein viele Preise abr├Ąumen, und auch die Ministranten demonstrierten im Pfarrheim, wie die R├Ąume eingesetzt werden k├Ânnen, und boten den Kindern verschiedene M├Âglichkeiten, sich kreativ auszu├╝ben. F├╝r die passende Unterhaltung spielte die Vogtareuther Musi unter der Leitung von Georg Stephan jun.

Durch eine sehr sch├Âne Pr├Ąsentation von Hubert Sewald, konnten die Besucher des Pfarrheims au├čerdem einen Blick in die Vergangenheit des Pfarrheims werfen, die durch Bilder veranschaulicht wurde. Dabei konnte man sich zur├╝ckerinnern, dass vor Jahren z.B. noch eine Garage auf dem Grundst├╝ck stand, wo jetzt der angebaute Saal steht.

Herzliche Einladung

Ganz besonders freut uns, dass unser ehemaliger Pfarrer Georg Rieger extra von M├╝nchen zu uns kam und sich ein Bild vom neuen Pfarrheim gemacht hat, das bereits w├Ąhrend seiner Amtszeit in Vogtareuth in Angriff genommen wurde. Dass er sich f├╝r jeden Einzelnen Zeit genommen hat, zeigt, dass er noch sehr mit der Gemeinde verbunden ist, obwohl er schon seit sieben Jahren in M├╝nchen als Seelsorger dient. Auch der Besuch von Konrad Roider, der den Umbau in den letzten Jahren hautnah miterleben durfte, freute die Gesellschaft.

Mit einer Dankvesper um 16 Uhr durch Pfarrer Seidenberger fand das Fest seinen Abschluss.

Als Einweihungsgeschenk bekamen wir von der Gemeinde und von der Firma Oberbauer aus Amerang, die die Au├čenanlagen gestaltete, jeweils einen Nussbaum f├╝r die neu angelegte Wiese.

Ein herzliches VergeltÔÇÖs Gott an alle, die die ganzen Jahre ├╝ber dazu beigetragen haben, dass das Pfarrheim so geworden ist, wie es heute dasteht, und allen, die beim Pfarrfest unterst├╝tzt haben! Alle Helfer (Schlepperfahren, Rasenm├Ąhen, Handwerkerdienste, Reinigung usw.) sind am Freitag, den 19.┬áOktober 2018 um 19┬áUhr herzlich zum Helferfest ins Pfarrheim eingeladen.

Daniela Schmidmaier; Fotos: Irmi Rinser, Georg Sewald u.a.

 

Ver├Âffentlicht in alle, KC VOG, KFG VOG, KLJB VOG, Mini VOG, PGR VOG, Vogtareuth.

Ein Kommentar

  1. PGR und Kirchenverwaltung mit s├Ąmtlichen Pfarrgruppen von der Frauengemeinschaft ├╝ber die Ministranten bis zur KLJB und zum Orgelbauverein k├Ânnen so etwas gar nicht alleine stemmen. Gott sei Dank wird aber an allen Ecken und Enden ausgeholfen und mitgeholfen. Innigen Dank darum an die Gemeinde und an Halfing (f├╝rs kompatible Mikrofonausleihen), an Sepp Oberberger (f├╝rs Ruck-zuck-Zelt), an Irmi Rinser (die u.a. die Infotafeln und das Helferbild gemacht hat), Hubert Sewald (f├╝r die Diashow und vieles mehr), Hans B├╝rger-Schuster und halb Stra├čkirchen f├╝rs kr├Ąftige Anpacken, Mariele Stadlhuber (die mit einer Wagenladung Blumenschmuck anr├╝ckte) und nat├╝rlich dem Feuerwehrkommandanten Michael Beier, der die schwierige Entscheidung ├╝ber die ausnahmsweise ├ťberlassung der Maschinenhalle bei Schlechtwetter souver├Ąn getroffen hat. Und an Germana Beer, die mit der Generalplanerin Anita Rinser ganz unverhofft als rettender Engel noch das Landratsamt bekehrt hat. Und jetzt habe ich bestimmt immer noch jemanden vergessen; vielleicht f├ĄlltÔÇÖs mir noch ein. (Aber man sieht wenigstens, dass das kein Wunder w├Ąre.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Keines der Felder ist ein Pflichtfeld. Sie m├╝ssen nichts ausf├╝llen, Sie k├Ânnen auch nur einen Kommentar hinterlassen. Wenn Sie aber einen Namen und Kontaktdaten hinterlassen wollen, werden diese gespeichert und sind f├╝r andere sichtbar. Am besten werfen Sie einen Blick auf unsere Hinweise zum Datenschutz.