Vogtareuth

Vier Minuten Originalton-Stimmen zum neuen Pfarrheim

Auf dem Pfarrfest am 23. September hatten die Besucher ausgiebig Gelegenheit, das neue Pfarrheim zu begutachten. Ebenfalls unterwegs war Anna Hofstetter aus der Ministrantenriege St. Emmeram, die wir für solche besonderen Einsätze als Spezialreporterin haben. Sie hat mit dem Mikrofon erste O-Ton-Eindrücke eingefangen.

Der Zusammenschnitt dauert etwas über vier Minuten. Zu Wort kommen Acht- bis Achtzigjährige, Pfarrer Guido Seidenberger und Kirchenpfleger Sepp Klaffl ebenso wie Bürgermeister Rudi Leitmannstetter und der Architekt Sven Grossmann, Stimmen aus Landjugend und Kirchenmusik, von Interessierten und Skeptikern, Grantlern und Begeisterten.

Mit dem Architekten und dem Baustarter Pfarrer Georg Rieger im Gespräch

Insgesamt wird das Zusammenspiel von Alt und Neu mehrheitlich als sehr gut gelungen gesehen, „gewöhnungsbedürftig“ – dieses Wort fällt mehrfach – ist offenbar vor allem der Anbau. Um die Akzeptanz aufseiten der Pfarrgruppen wird man sich indessen keine Sorge machen müssen: Bereits zwei Tage nach Eröffnung hat der Online-Belegungskalender über 100 Einträge verzeichnet.

Florian Eichberger; Interviews: Anna Hofstetter

Kategorie(n): Mini VOG, Vogtareuth.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.