Vogtareuth

St. Emmeram hat ein Pfarrheim

Am heutigen Patroziniumssonntag ist es so weit: Der Stall, den die Bauleute verwarfen, er ist zum Pfarrheim geworden. Das wollen wir – ob das Wetter gut mitspielt oder nicht – nun feierlich einweihen.

Pfarrheim St. Emmeram

Den Tag eröffnet um 10:15 Uhr ein Festgottesdienst mit Domkapitular Msgr. Thomas Schlichting. Martina Schmidmaier hat hierfĂŒr mit dem Kirchenchor die Greimhartinger Messe sowie eigens eine UrauffĂŒhrung eingeprobt: Ihre Vertonung von Psalm 104 („Lobt und preist den Herrn“) zĂ€hlt kĂŒnftig zum Vogtareuther Eigengut. Im Anschluss ziehen Gemeinde und GĂ€ste hinter Jugendblaskapelle, Vereinsfahnen, Liturgie und Ministranten hinĂŒber vor das Pfarrheim, wo Pfarrer Guido Seidenberger, der federfĂŒhrende Architekt Sven Grossmann und BĂŒrgermeister Rudolf Leitmannstetter einige Worte sprechen, bevor Msgr Schlichting das neue Gemeindezentrum segnet – etwa um diese Zeit dĂŒrfte auch Pfarrer Georg Rieger, zu dessen Zeit als Pfarrverbandsleiter der Umbau begann, dazustoßen (er hĂ€lt zuvor selbst noch einen Gottesdienst in MĂŒnchen).

Das Foyer, rechts der Durchgang zum Saal im neuen Anbau

Anschließend laden Kirchenverwaltung, Pfarrgemeinderat, Frauengemeinschaft, Landjugend und Ministranten zum Pfarrfest und an den musikalischen Mittagstisch mit Gickerl, Braten, Steckerlfisch, Pommes etc. Das Ganze ist mit Absicht noch einmal Richtung Feuerwehr gruppiert, die uns dankenswerterweise aufnimmt, damit das Pfarrheim selbst fĂŒr diesmal frei zu begehen, besichtigen und bestaunen bleibe: Im Saal des neuen Anbaus lĂ€uft eine Multimediashow mit Fotos von der Baustelle und von der diesjĂ€hrigen Rom-Reise der Ministranten, die im großen Gruppenraum eine Mal- und Bastelaktion fĂŒr Kinder betreuen. Im Freien ist außerdem eine HĂŒpfburg vorbereitet, und der Orgelbauverein lĂ€dt den Nachwuchs zum BĂŒchsenwerfen. Nach Kaffee und Kuchen – man hebe sich etwas Platz im Nachspeisenmagen auf! – beschließt um 16 Uhr eine Vesper den Festtag.

Der Pfarrsaal mit Projektionswand, dahinter erkennt man die Pfarrkirche St. Emmeram

TatsĂ€chlich ist die Nutzung des Pfarrheims insgeheim bereits angelaufen. Auch haben die Gemeindegruppen von St. Emmeram bereits die Möglichkeit, sich online fĂŒr einzelne RĂ€ume einzutragen. Dort ist schon ganz gut abzusehen, dass in Gewölben, GruppenrĂ€umen, KĂŒche und Saal bald ein reges Treiben herrschen dĂŒrfte. Darauf freuen wir uns am allermeisten.

Florian Eichberger

Veröffentlicht in KC VOG, KLJB VOG, Mini VOG, PGR VOG, Vogtareuth.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Keines der Felder ist ein Pflichtfeld. Sie mĂŒssen nichts ausfĂŒllen, Sie können auch nur einen Kommentar hinterlassen. Wenn Sie aber einen Namen und Kontaktdaten hinterlassen wollen, werden diese gespeichert und sind fĂŒr andere sichtbar. Am besten werfen Sie einen Blick auf unsere Hinweise zum Datenschutz.