Vogtareuth

Ostern im Pfarrgarten

Mit dem Festgottesdienst zu Ostern hat Vogtareuth die Freiluftsaison eröffnet. Nach Möglichkeit sollen solche Gelegenheiten auch weiterhin draußen im Pfarrgarten stattfinden.

Nach Möglichkeit bedeutet: Wenn das Wetter mitspielt. Nach Möglichkeit bedeutet aber auch: Wenn die Pfarrgemeinde mitspielt. Der jetzige Vier-Personen-Pfarrgemeinderat kann die Vorbereitung und den Aufbau von Kreuz, Altar, Lautsprecher und Bänken nicht ohne handfeste Unterstützung stemmen. Am besten abonniert man die Pfarreigruppe auf Signal, dort werden wir rechtzeitig um Bauhilfe bitten.

Dass sich die Draußengottesdienste lohnen, das zeigte der Festgottesdienst am Ostersonntag. Es war zwar früh und frisch genug (immerhin: deutlich besseres Wetter als an Weihnachten), sodass manche das Sommerdirndl doch bereuten und die Streichinstrumente etwas klamme Finger bekamen. Gerade für Ältere und für Familien mit Kindern sind die Feiern im Freien aber immer sehr willkommene Termine, das war ebenso deutlich zu sehen. Schön war es auch, Chor und Orchester wieder in voller Besetzung zu erleben – abzüglich der Quarantäne-Ausfälle. Unter anderem lag die Leitung deshalb bei Daniela Schmidmaier, die für die Martina eingesprungen war und diese Aufgabe souverän erledigte.

Pfarrer Guido Seidenberger begrüßte dann noch das neue Mitglied im Pfarrgemeinderat: Schriftführerin Margarete Brandstätter, die uns auch im Pfarrverbandsrat vertreten wird. Ansonsten sind aus dem vorigen Rat Florian Eichberger (1. Vorsitz), Theresia Gassner und Martin Weyland (2. Vorsitz) erhalten geblieben. Verabschiedet wurden mit Dank, Präsent und Hiesig-Gutschein Kathi Bürger-Schuster, Doris Heinl, Monika Nosek, Anita Rinser und Daniela Schmidmaier. Sie alle sind aber weiterhin aktiv in der Pfarrei bzw. im Pfarrverband unterwegs.

Der Orgelbauverein gab dann im Anschluss an die Speisensegnung noch einmal Gelegenheit zum Orgelweinkauf. Exakt 161 Euro kamen auf diese Weise zusammen und kommen dem laufenden Orgelbau in St. Emmeram zugute – ein sehr ordentliches Ergebnis, wenn man bedenkt, dass zeitgleich noch die Patenschaftsaktion läuft. Und das war noch nicht alles: Die Bäckerei Adlmaier hatte parallel dazu noch einen ganzen Satz festlicher Osterlämmer gespendet, durch deren Erlös noch einmal 110 Euro für die Orgel dazukommen. Unserm Jakob dafür einen herzlichen Dank! Dank auch an Barbara und Leoni, Astrid, Wolfgang, an die fränkische Fraktion und alle anderen, die beim Planen und beim Auf- und Abbau geholfen haben, sowie an alle Spender, die beim Weinkauf neune gerade sein lassen!

Florian Eichberger

PS: Wer sich wundert, dass es am Kircheneingang dort, wo sonst immer das Kollektenkörberl stand, jetzt nass hergeht – das ist Weihwasser.

Veröffentlicht in KC VOG, PGR VOG, Vogtareuth.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Keines der Felder ist ein Pflichtfeld. Sie müssen nichts ausfüllen, Sie können auch nur einen Kommentar hinterlassen. Wenn Sie aber einen Namen und Kontaktdaten hinterlassen wollen, werden diese gespeichert und sind für andere sichtbar. Am besten werfen Sie einen Blick auf unsere Hinweise zum Datenschutz.