Seniorennachmittag

Törggelen im Vogtareuther Pfarrheim

Törggelen ist eine alte Südtiroler Tradition und kommt von dem Wort „Torggl“ – das ist die Weinpresse. Im Herbst wurde zu den Bauern und Winzern gewandert, der frische Traubenmost und der junge Wein probiert, und es gab selbst gemachte Speisen dazu. Auch heute noch wird dieser Brauch im Alpenbereich aufrechterhalten.

Für die Vogtareuther gab’s am Donnerstag, dem 10. Oktober, im Pfarrheim ein genussvolles Törggelen. Zusammen mit der Seniorenbeauftragten Berta Frai lud die Frauengemeinschaft zu einem gemütlichen Nachmittag ein. Im herbstlich dekorierten Pfarrheim gab’s zuerst Kaffee und zahlreiche Kuchen und Torten – gebacken von den Straßkirchener Frauen. Vergelt’s Gott den begabten Bäckerinnen! Später wurden Brotzeitplatten aufgetragen mit Speck, deftigen Würsten, Käse, Brot und Weintrauben. Dazu gab’s natürlich Federweißen und Wein, der bei einigen durchaus für rote Bäckchen sorgte.

Begleitet wurde das gesellige Beisammensein von Theresa Hell mit der Ziach und Magdalena Murner mit der Gitarre – zwei Schwestern, die mit ihrer wohlklingenden, harmonischen und stimmungsvollen Musik die Gäste unterhielten. Dazwischen gab es unterhaltsame Beiträge, lustige Zwiegespräche und Witze. Eben ein gemütliches Vogtareuther Törggelen mit allen Sinnen:

  • fürs Auge herbstliche Fotos an der Leinwand,
  • für den Gaumen Speck und Wein
  • und für die Ohren a scheene, stimmungsvolle Musi.

Irmi Sewald

Kategorie(n): KFG VOG, Vogtareuth.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.