Meditativer Jahresbeginn

Taizé-Gebet in Schwabering am Neujahrstag

Die Pfarrei Schwabering lädt ein zum Taizé-Gebet am 1. Januar 2019 um 19 Uhr in der Kirche St. Peter in Schwabering (Dauer ca. ½ Stunde). Der Charakter des Taizé-Gebets ist einfach gehalten, bei viel Kerzenlicht und ruhiger Stimmung. Einen großen Teil des Taizé-Gebets nehmen die typischen Gesänge ein. Das Gebet hat durch das wiederholte Singen der einfachen Verse, die Stille und die ruhige Atmosphäre einen meditativen Charakter.

Die Kirche von Taizé

Die Gemeinschaft von Taizé ist ein internationaler Männerorden in Taizé (Frankreich) und gilt als ein konkretes Zeichen der Versöhnung unter gespaltenen Christen und getrennten Völkern. Taizé ist eine Stätte des Gebets, des Friedens und der Aussöhnung zwischen allen Menschen christlichen Glaubens geworden. Wesentliche Elemente des Taizé-Gebets sind Einfachheit, Freude und Barmherzigkeit. Die Einfachheit im Glauben, die Freude an der Gemeinschaft der Menschen mit Jesus und Gott, die Barmherzigkeit im menschlichen Zusammenleben. Diese Elemente sind auch zentraler Bestandteil der Gebets- und Liedtexte.

Das Schwaberinger Liturgieteam freut sich über Interessierte, die den Hauch von Taizé bei diesem ca. halbstündlichen Gebet erspüren und das Jahr in meditativer Ruhe beginnen lassen wollen.

Christine Eckl

Kategorie(n): Aktionen, alle, Schwabering, Termine, Veranstaltungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.