Tiersegnung in Prutting

Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind

Diese als Kirchenlied bekannte Bibelstelle (Mt 18,20) h√§tte bei der Tiersegnung in Prutting auch gepasst. Leider waren nur drei Hunde mit ihren Besitzerinnen zur Segnung anwesend.

Diakon Eugen Peter betonte in seiner Predigt, dass Haustiere auch die Einsamkeit oder Trauer von Menschen lindern k√∂nnen. Mit viel Liebe und Freude √ľbernehmen sie daher gerne die Verantwortung und F√ľrsorge f√ľr die Tiere.

Bei der anschlie√üenden Segnung mit Weihwasser und Weihrauch blinzelte die kleine Mila schon etwas verwundert √ľber die pl√∂tzlichen ‚ÄěRegentropfen‚Äú. Mit elf Wochen war sie das ‚ÄěBaby‚Äú unter den Hunden und nat√ľrlich der Hingucker. Aber auch die beiden anderen Hunde verfolgten interessiert das Geschehen ringsum und verhielten sich ganz ruhig.

Abschlie√üend bedankte sich Pfarrer Guido Seidenberger besonders bei allen Besuchern und sprach ihnen und den Tieren, die zu Hause bleiben mussten, den Segen zu. Er w√ľnschte allen weiterhin viel Freude mit den Vierbeinern. Ein besonderer Dank galt noch Barbara Rutz und ihren Freunden, die spontan die Tiersegnung musikalisch umrahmt hatten.

Centa Friedrich

Veröffentlicht in Prutting.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Keines der Felder ist ein Pflichtfeld. Sie m√ľssen nichts ausf√ľllen, Sie k√∂nnen auch nur einen Kommentar hinterlassen. Wenn Sie aber einen Namen und Kontaktdaten hinterlassen wollen, werden diese gespeichert und sind f√ľr andere sichtbar. Am besten werfen Sie einen Blick auf unsere Hinweise zum Datenschutz.