Verabschiedung von Martina Schmidmaier

„Jedes Ende ist ein neuer Anfang“

Im Anschluss an den Gottesdienst der Gemeinschaft katholischer Frauen Vogtareuth am Sonntag, dem 30. Januar, verabschiedete die Frauengemeinschaft die langjährige Leiterin des Frauenchors Martina Schmidmaier.

Mit Wehmut und großem Dank akzeptieren wir den Entschluss von Martina, nach 22 Jahren das Amt als Chorleiterin aufzugeben.

Verabschiedung von Martina Schmidmaier

Der Frauenchor ist eine Art „Untergruppe“ der Frauengemeinschaft und bereitete sowohl den Sängerinnen als auch den Zuhörern immer große Freude und hatte viele erfolgreiche Auftritte. Unter Martinas Führung wurde der Chor ein fester und beliebter Bestandteil der Veranstaltungen unseres Vereins. Gesungen wurde bei Gottesdiensten, Jahreshauptversammlungen, Seniorennachmittagen, Maiandachten und Adventskranzsegnungen. Auch bei Beerdigungen verstorbener Vereinsmitglieder wurde mit einem Lied am Grab Abschied genommen.

Mit Kreativität und musikalischem Feingefühl organisierte Martina mehrfach einen Herbst-Hoagascht, immer wieder Marien- und Passionssingen. Das jährliche Frühlingssingen des Männergesangsvereins war ebenso fester Bestandteil des Terminkalenders. Der Chor hat aber auch an verschiedensten Veranstaltungen außerhalb der Gemeinde teilgenommen. Etliche Chöre aus dem Landkreis haben den Frauenchor Vogtareuth zur Teilnahme eingeladen. In Aising, Griesstätt, Halfing, Prutting und sogar in Schwoich (Tirol) hat der Frauenchor sein Können und die Freude am gemeinsamen Singen gezeigt. Bei den Innkreissängerfesten war immer ein gewisser „Respekt“ und etwas „Nervosität“ bei den Sängerinnen zu spüren, dafür war’s bei den Christkindlmärkten und internen Geburtstagsfeiern etwas entspannter.

Diese erfolgreichen Auftritte sind alle unserer Chorleiterin Martina Schmidmaier zu verdanken, die mit so viel Engagement, Zeit und Geduld den Frauenchor zu einem Aushängeschild unserer Gemeinschaft gemacht hat. Neben ihrer Arbeit in Haus und Hof und im Kirchenchor hat sie Lieder ausgesucht, getextet, gedichtet, umgeschrieben und unter anderem zwei Messen für die Gottesdienste der Frauengemeinschaft komponiert. Herausragend und bemerkenswert ist, dass Martina all die Jahre dies alles freiwillig und ehrenamtlich gemacht hat, dabei aber unter den Sängerinnen und den Besuchern der zahlreichen Veranstaltungen viel Spaß und Freude gestiftet hat.

Martina Schmidmaier betonte bei der Verabschiedung, wie viel Freude ihr die Leitung und der Gesang mit dem Frauenchor gemacht hat. Trotzdem hatte sie schon vor längerer Zeit den Entschluss gefasst, nach gut 20 Jahren ihr Amt aufzugeben, um den Weg freizumachen für „Neues“. Leider hat sich bisher noch keine Nachfolgerin oder Nachfolger gefunden.

Für die vielen wunderbaren Jahre als Chorleiterin des Frauenchors möchte die Frauengemeinschaft Vogtareuth Martina Schmidmaier ein ganz herzliches Dankeschön sagen. Als Zeichen der Wertschätzung überreichte die Vorstandschaft einen Blumenstrauß und ein Geschenk an unsere scheidende Chorleiterin, in der Hoffnung, dass sie uns wenigstens als Sängerin erhalten bleibt, falls es mit dem Chor unter einer neuen Leitung weitergeht.

Ganz herzlichen Dank, liebe Martina!

Irmi Sewald

Veröffentlicht in KFG VOG, Vogtareuth.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Keines der Felder ist ein Pflichtfeld. Sie müssen nichts ausfüllen, Sie können auch nur einen Kommentar hinterlassen. Wenn Sie aber einen Namen und Kontaktdaten hinterlassen wollen, werden diese gespeichert und sind für andere sichtbar. Am besten werfen Sie einen Blick auf unsere Hinweise zum Datenschutz.