Pfarrverband

Empfehlungen vor Weihnachten

„Mit Nachdruck rufen wir die Katholikinnen und Katholiken und alle Menschen unseres Landes dazu auf, sich impfen zu lassen, soweit dies möglich ist. Impfen ist in dieser Pandemie eine Verpflichtung aus Gerechtigkeit, Solidarität und Nächstenliebe“, hat der Ständige Rat der Deutschen Bischofskonferenz am 22. November gesagt.

Kindermette Vogtareuth 2013

Er beruft sich dabei auf Papst Franziskus selbst, der bereits im Sommer die internationale Corona-Impfkampagne unterstützte: „Gott sei Dank, und auch dank der Arbeit vieler Menschen, haben wir heute Impfstoffe, um uns vor Covid-19 zu schützen!“ Papst Franziskus hat mehrfach betont – u.a. auf Twitter –, wie wichtig das Impfen ist. Auch Benedikt XVI. ist im Übrigen durchgeimpft und hat bereits im Oktober die Booster-Auffrischung erhalten. Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) unterstützt aktuell ausdrücklich den Aufruf des Papstes.

Und bei uns? Kardinal Reinhard Marx hat ebenfalls mehrfach betont, wie wichtig es ist, sich impfen zu lassen: „Die Sorge um Gesundheit, den Leib und das Wohl aller, hat mit Glaube zu tun.“ Auch die übrigen bayerischen Bischöfe rufen die Gläubigen zur Impfung auf. Bischof Rudolf Voderholzer (Regensburg) hat schon früh die Hoffnung auf einen Impfstoff gesetzt und für die Impfstoff-Entwickler gebetet.

  • Bischof Bertram Meier (Augsburg): „[D]aher appelliere ich an alle, es sich zur Pflicht zu machen, ernsthaft darüber nachzudenken, sich freiwillig impfen zu lassen.“
  • Erzbischof Ludwig Schick (Bamberg) : „Es gibt eine moralische Impfpflicht!“
  • Bischof Gregor Maria Hanke (Eichstätt): „Schützen Sie sich und andere Ihrer persönlichen gesundheitlichen Situation entsprechend durch eine Impfung gegen das Virus.“
  • Bischof Stefan Oster (Passau) und zwar wiederholt: „Bitte gehen Sie wenn möglich – und wenn keine schwerwiegenden gesundheitlichen Gründe dagegen sprechen – zum Impfen und schützen Sie so sich und Ihre Nächsten. Ich möchte wiederholen, was Papst Franziskus gesagt hat: Sich impfen zu lassen ist ein Dienst der Nächstenliebe.“
  • Bischof Franz Jung (Würzburg): „Deshalb bitte ich Sie mit allem Nachdruck: Lassen Sie sich gegen Corona impfen, wenn Sie dies noch nicht getan haben!“
  • Bischof Karl-Heinz Wiesemann (Speyer): „Krempeln Sie die Ärmel hoch, lassen Sie sich impfen und ermutigen Sie auch andere dazu.“

Florian Eichberger

Veröffentlicht in alle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Keines der Felder ist ein Pflichtfeld. Sie müssen nichts ausfüllen, Sie können auch nur einen Kommentar hinterlassen. Wenn Sie aber einen Namen und Kontaktdaten hinterlassen wollen, werden diese gespeichert und ausschließlich für die evtl. Korrespondenz verwendet. Am besten werfen Sie hierzu einen Blick auf unsere Hinweise zum Datenschutz.