Frauengemeinschaft Vogtareuth

Besinnung mit anschließender Einkehr ins Café Hiesig

In der Hektik des Alltags tut es gut, einmal zur Ruhe zu kommen. Diese Gelegenheit bot sich am Mittwoch, dem 29. September, bei einer Besinnung am Scheibenbogenkreuz, die von der Frauengemeinschaft Vogtareuth gestaltet wurde.

Das Wegkreuz gegenüber dem Gemeindefriedhof steht an einer exponierten Stelle mit herrlichem Blick auf unser Dorf. Ein Flurkreuz zeugt von Hoffnung und Leid der Menschen, aber auch von Dank und der Suche nach dem Schutz und Segen Gottes.

Der Psalm 104 lobt unseren Herrn, seine von ihm geschaffene Natur und alle Geschöpfe, und gibt uns Vertrauen und Zuversicht. Mit der Bitte an Gott, uns Christen Kraft und Weisheit zu geben, neue Wege zu gehen, endete unsere besinnliche Andacht. Auch das abschließende Segensgebet gab uns gute Gedanken mit auf den Weg:

So segne uns

mit der Achtsamkeit der Natur
mit der Liebe für unsere Mitmenschen
mit der Freude an der Gemeinschaft
mit der Offenheit für dein Dasein in allem
mit dem festen Glauben an die Zukunft.

Vor allem die „Freude an der Gemeinschaft“ wurde in der anschließenden Einkehr ins Café Hiesig spürbar. Nach der langen Zeit, in der man sich nicht treffen konnte, gab es bei Kaffee und Kuchen viel zu erzählen. Die reservierten Plätze im Café waren voll besetzt, die angeregten Gespräche und die gute Stimmung zeugten von einem gelungenen Nachmittag.

Irmi Sewald

Veröffentlicht in KFG VOG, Vogtareuth.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Keines der Felder ist ein Pflichtfeld. Sie müssen nichts ausfüllen, Sie können auch nur einen Kommentar hinterlassen. Wenn Sie aber einen Namen und Kontaktdaten hinterlassen wollen, werden diese gespeichert und ausschließlich für die evtl. Korrespondenz verwendet. Am besten werfen Sie hierzu einen Blick auf unsere Hinweise zum Datenschutz.