Pfingsten

Rosenblätter schweben vom Pruttinger Kirchengewölbe

In einem bekannten Kirchenlied heißt es: „Komm, Schöpfer Geist, kehr bei uns ein“. Doch nicht mit Brausen und Feuerszungen zeigte sich der Heilige Geist den Gottesdienstbesuchern in Prutting. Nein, es regnete Rosenblätter vom Kirchengewölbe.

„Seien wir dankbar für die Güte Gottes, der uns den Heiligen Geist verheißt und seine Liebe in unsere Herzen ausgießt. Schenken wir diese Liebe weiter“, so Prof. Pfarrer Kraus in seiner Predigt. Mit dem „Rosenregen“ und der besonderen musikalischen Gestaltung des Gottesdienstes durch Elisabeth Engelsberger mit einigen Sängern und Sängerinnen des Pfarrverbandes wurde ein sehr ansprechender, romantischer Rahmen für diesen Feiertag geschaffen.

Rosenblätter als Zeichen der Liebe, herabschwebend aus dem „Heilig-Geist-Loch“ der Pfarrkirche – eine wunderbare Symbolik für die Liebe und das Wirken des Heiligen Geistes. Damit dies auch zu Hause spürbar werde, durfte man sich als Geschenk eine Handvoll Rosenblätter mit nach Hause nehmen. So konnte der Heilige Geist in viele Herzen einkehren.

Centa Friedrich
Fotos: Elisabeth Thusbaß

Veröffentlicht in Prutting.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Keines der Felder ist ein Pflichtfeld. Sie müssen nichts ausfüllen, Sie können auch nur einen Kommentar hinterlassen. Wenn Sie aber einen Namen und Kontaktdaten hinterlassen wollen, werden diese gespeichert und ausschließlich für die evtl. Korrespondenz verwendet. Am besten werfen Sie hierzu einen Blick auf unsere Hinweise zum Datenschutz.