Weltgebetstag der Frauen 2020

Hoffnung auf Wandel in Simbabwe

Wenn Menschen rund um den Erdkreis zusammenstehen, gemeinsam fĂŒr Frieden und Gerechtigkeit beten und singen, dann erzeugt das eine unglaubliche Kraft, die vieles bewirken kann.

In mehr als 120 LĂ€ndern wird jedes Jahr am ersten Freitag im MĂ€rz der Weltgebetstag der Frauen mit einem ökumenischen Gottesdienst gefeiert. Dieses Jahr haben Frauen aus Simbabwe die Gebete und Texte zusammengestellt und als Motto „Steh auf und geh!“ gewĂ€hlt. Das einstige Rhodesien liegt im sĂŒdlichen Afrika und leidet unter DĂŒrre und Überschwemmungen, wirtschaftlichen, politischen und sozialen Schwierigkeiten.

Gemeinsam mit Gemeindereferentin Katharina Hauer und der Vorstandschaft der Frauengemeinschaft Vogtareuth wurde dieser Gebetstag gestaltet. Schön, dass so viele Frauen aus dem gesamten Pfarrverband den in afrikanischem Flair dekorierten Pfarrsaal besuchten und diese weltumspannende Bewegung mitfeierten! Gedanken, Gebete und ErzĂ€hlungen der Frauen aus Simbabwe wurden wiedergegeben, aber es wurde auch Gott gedankt fĂŒr die schöne Natur, die Liebe untereinander und die Herzlichkeit der Menschen in Simbabwe.

Musik wirkt bei jedem Menschen! Das merkte man bei unserem Gottesdienst sehr ausdrucksstark durch die Musikgruppe „Drei mal Drei“ mit ihren afrikanisch-melodiösen Liedern und durch die rhythmischen Trommeln. Es war Musik, die Kraft gibt, bewegt und Lebensfreude versprĂŒht. Der Trommelwirbel war so mitreißend, dass die Besucher am Ende aufstanden und begeistert mitklatschten. Ganz herzlichen Dank dafĂŒr!

Eine original afrikanische Muttergottesfigur aus Simbabwe konnten wir als Besonderheit zu unserem Weltgebetstag in Vogtareuth im Pfarrsaal aufstellen und herzeigen. Die Figur war das Geschenk einer Ordensschwester, die lange Jahre in Simbabwe tĂ€tig war, an Maria Mayr aus Vogtareuth, die mit ihr verwandt war. Vielen Dank fĂŒr diese außergewöhnliche und passende Leihgabe!

Im Anschluss an die beeindruckende Andacht gab es noch ein Buffet mit landestypischen Speisen und Wein aus SĂŒdafrika. Es war ein gemĂŒtliches, harmonisches Beisammensein der Frauen aus dem Pfarrverband in Verbundenheit mit Frauen und MĂ€dchen in Simbabwe.

Irmi Sewald

Veröffentlicht in alle, KFG VOG, Vogtareuth.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Keines der Felder ist ein Pflichtfeld. Sie mĂŒssen nichts ausfĂŒllen, Sie können auch nur einen Kommentar hinterlassen. Wenn Sie aber einen Namen und Kontaktdaten hinterlassen wollen, werden diese gespeichert und sind fĂŒr andere sichtbar. Am besten werfen Sie einen Blick auf unsere Hinweise zum Datenschutz.