Musik-Kabarett in Schwabering

Ein ganz besonderer Abend der Gemeinschaft

Es war ein wunderbarer Abend: ein volles Pfarrheim, nette Leute und das alles für einen guten Zweck. Unser Musik-Kabarett-Abend mit dem Kabarettisten Hubert Treml und der Band CreamCake  übertraf alle Erwartungen.

Lacher garantiert: Kabarettist Hubert Treml

Die zahlreichen Gästen aus den Pfarreien Söchtenau, Schwabering, Prutting, Vogtareuth, Zaisering, Rosenheim, Bad Endorf etc. genossen die von Beginn an sehr gute Stimmung, die im Schwaberinger Pfarrheim herrschte. „Es ist wie ein Treffen einer Großfamilie“, so eine Kabarettbesucherin begeistert.

Für gute Stimmung gleich zu Beginn sorgte die Band CreamCake mit den Sängerinnen Angi, Julia und Irmi und der musikalischen Begleitung von Armin und Sepp. Weiter gings dann um 20 Uhr mit dem Hauptakteur der Veranstaltung, dem Kabarettisten Hubert Treml aus der Oberpfalz. Mit seinen humorvollen Liedern spricht er den Besuchern aus der Seele, viele davon sind ja selbst im Ehrenamt tätig. Da geht es um Vereinssitzungen, wer beim Fastensuppenessen das Gemüse schneidet und wie man sich vor den Pfarrgemeinderatswahlen retten kann – nicht umsonst heißt Tremls Programm „Räte sich wer kann“. Hubert Treml trifft mit seinen Liedern den Nagel auf den Kopf, und alle Gäste waren überrascht, wie gut er sich über die örtlichen Gegebenheiten informiert hatte.

Klick: Der So-schlimm-is-Söchtenau-Schwabering-a-wieda-ned-Blues auf YouTube.

Sogar ein eigenes Söchtenau-Schwabering-Lied hat er geschrieben. Darin geht er in humorvoller Weise auf die besonderen Herausforderungen ein, welche die Menschen in der Gemeinde Söchtenau haben: zwei Pfarreien, in zwei verschiedenen Pfarrverbänden, die wiederum zwei verschiedenen Dekanaten zugeordnet werden. Nicht ganz einfach für alle – aber die Schwaberinger und Söchtenauer Pfarrgemeinderäte lassen sich nicht entmutigen und sind motiviert, öfters was gemeinsam zu machen und sich somit über alle Pfarrverbands- und Pfarreigrenzen hinwegzusetzen. Und letztendlich gibt es keine Grenzen. Was alle miteinander eint, ist die Tatsache, dass sich alle Christen nennen, denen Gott und das Leid der Mitmenschen nicht völlig egal in ihrem Leben ist. Und somit ist es schön, wenn man die Freude teilen kann. Die Freude über einen wahrlich besonderen Abend der Gemeinschaft und den Erlös der Veranstaltung (der genaue Betrag wird noch bekannt gegeben), welcher der Tafel Bad Endorf gespendet wird.

Ein kleines Dankeschön an Hubert Treml.

Hubert Treml mit den Pfarrgemeinderäten aus Söchtenau und Schwabering.

Sorgten für gute Stimmung: die Band CreamCake.

Die Pfarrgemeinderatsvorsitzenden Christine und Sepp aus Schwabering und Söchtenau bei der Begrüßung.

Ein volles Haus und ganz ganz viele verkaufte Ticktes: Veronika und Bettina an der Einlasskontrolle.

Keiner musste Hunger leiden: Hans und Susi versorgten die Besucher mit Speisen. Die anderen Helfer waren an den Getränkebars eingeteilt.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die fleißigen Helfer beim Aufbau, beim Abbau und während des Festes. Und ein ganz großes Dankeschön an die Pfarrgemeinderäte aus Söchtenau – die Zusammenarbeit mit euch hat uns sehr sehr viel Spaß gemacht. Gerne mal wieder!

Christine Eckl
Pfarrgemeinderatsvorsitzende Schwabering

Veröffentlicht in alle, PGR SCH, Schwabering.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Keines der Felder ist ein Pflichtfeld. Sie müssen nichts ausfüllen, Sie können auch nur einen Kommentar hinterlassen. Wenn Sie aber einen Namen und Kontaktdaten hinterlassen wollen, werden diese gespeichert und ausschließlich für die evtl. Korrespondenz verwendet. Am besten werfen Sie hierzu einen Blick auf unsere Hinweise zum Datenschutz.