Ich bin bei euch alle Tage

Von Mesnerdiest und Christi Himmelfahrt

Die Vogtareuther Pfarrgemeinde feierte am Donnerstag, dem 25. Mai 2017, den Himmelfahrtstag in ihrer Pfarrkirche St. Emmeram. Pfarrer Guido Seidenberger stellte mittels der liturgischen Texte das konkrete Leben eines jeden Einzelnen einerseits in Eigenverantwortung, und andererseits hob er das Vertrauen auf den vollen Beistand des Herrn im Hl. Geist hervor.

Mesner-Verabschiedung

Dank und Anerkennung für Elisabeth und Emmeran Seehuber

Der Kirchenchor unter Leitung von Martina Schmidmaier mit Orchester schenkte dem Feiertag mit der Missa in G-Dur von Mozart ganz besonderen Glanz. Am Ende des Gottesdienstes wurde das Mesnerehepaar Elisabeth und Emmeram Seehuber nach 16 Jahren Mesnerdienst in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Mit der Überreichung einer Urkunde der Erzdiözese München-Freising „für treue Dienste im Hause des Herrn“ durch Pfarrer Guido Seidenberger und eines Zuschusses für künftige Ausflüge kam besonderer Dank für den treuen und wertvollen Dienst und ihr übergroßes Engagement zum Ausdruck, im Namen von Pfarrgemeinderat und Kirchenverwaltung ebenso wie vonseiten des Seelsorgeteams und im Namen der Ministranten, „weil das war immer eine ganz eine wichtige Aufgabe, die Ministranten mit Zeichen so ein bisserl zu steuern beim Ministrieren, und das ist immer ganz gut gelungen.“ Auch das sei einer die vielen Dienste, die für die meisten unsichtbar sind, bei denen die Leute – in diesem Fall die Ministranten – aber sehr dankbar sind. Sepp Klaffl sprach für die Kirchenverwaltung noch eigenen Dank aus: dafür, dass Elisabeth und Emmeram „immer da“ waren – und namentlich zur Zeit der Kirchenrenovierung weit über das Maß der Pflicht hinaus.

Gleichzeitig wurde die neue Mesnerin Frau Christine Bernhard offiziell in ihr Amt eingeführt. „Das war ja gleich ein ganz ein furioser Einstieg: gleich in der Karwoche, gleich eine ganz große Herausforderung – das ist hervorragend gelungen.“ Wir danken alle für ihre Bereitschaft, diesen Dienst zu übernehmen und wünschen ihr viel Freude und Gottes reichen Segen!

Doris Heinl

Veröffentlicht in Vogtareuth.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Keines der Felder ist ein Pflichtfeld. Sie müssen nichts ausfüllen, Sie können auch nur einen Kommentar hinterlassen. Wenn Sie aber einen Namen und Kontaktdaten hinterlassen wollen, werden diese gespeichert und ausschließlich für die evtl. Korrespondenz verwendet. Am besten werfen Sie hierzu einen Blick auf unsere Hinweise zum Datenschutz.