Pfarrverband

Zu Ostern gibt es Zuversicht

Jesus lebt, mit ihm auch ich!
Tod, wo sind nun deine Schrecken?
Er, er lebt und wird auch mich
von den Toten auferwecken.
Er verklÀrt mich in sein Licht,
dies ist meine Zuversicht!

Jesus lebt! Ihm ist das Reich
ĂŒber alle Welt gegeben;
mit ihm werd’ auch ich zugleich
ewig herrschen, ewig leben.
Gott erfĂŒllt, was er verspricht:
dies ist meine Zuversicht.

Jesus lebt! Ich bin gewiss,
nichts soll mich von Jesus scheiden,
keine Macht der Finsternis,
keine Herrlichkeit, kein Leiden.
Seine Treue wanket nicht;
dies ist meine Zuversicht.

Jesus lebt! Nun ist der Tod
mir der Eingang in das Leben.
Welchen Trost in Todesnot
wird er meiner Seele geben,
wenn sie glÀubig zu ihm spricht:
„Herr, Herr, meine Zuversicht!“

Dieses Lied (GL 336) drĂŒckt all die Freude ĂŒber den Sieg des Lebens aus. Christian FĂŒrchtegott Gellert (18. Jh.) hat den Text verfasst und Albert Höfer (19. Jh.) die Melodie komponiert.

Bild: Friedbert Simon, Pfarrbriefservice

„Jesus lebt!“ KĂŒrzer lĂ€sst sich die christliche Osterbotschaft nicht formulieren. Und die zweite SatzhĂ€lfte zeigt die Bedeutung fĂŒr uns auf: „mit ihm auch ich!“ Dahinter stehen Bibelworte wie „Doch ich, ich weiß: Mein Erlöser lebt“ (Hiob 19,25) oder Jesu Verheißung in den Abschiedsreden des Johannesevangeliums: „weil ich lebe und auch ihr leben werdet“ (Joh 14,19).

Jesus ist nicht tot! Er ist auferstanden! Und diese Verheißung zur Auferstehung gilt auch uns. Wir haben eine Zukunft ĂŒber den Tod hinaus!

Das Lied entfaltet weitere Bilder von Jesus: Er ist der von Gott Auferweckte, der Herrscher der Welt, der Überwinder allen Leidens und der Tröster in der Todesnot. In jedes dieser Bilder sind die Betrachter gleichsam mit hineingemalt. Der Glaubende hofft auf seine Auferstehung und VerklĂ€rung, er nimmt teil an Christi Herrschaft, hĂ€lt fest zu Jesus und ruft Jesus im Leben wie im Tod als Tröster an.

Gerade in unserer Zeit, die durchsetzt ist von Krieg und Zukunftsangst, gibt uns der Glaube an das österliche Geschehen Halt und Zuversicht.

Jesus lebt. Er durchlebt mit uns die Krisen unserer Zeit. Die persönlichen Krisen, alle Höhen und alle Tiefen. Nicht einmal der Tod kann uns schrecken. Denn auch im Tode ist er uns nah. Er lÀsst uns nie allein!

Stimmen wir an Ostern und auch an Tagen, an denen uns der Mut fehlt, ein in das Lied und lassen uns neu Hoffnung und Zuversicht schenken.

Jesus lebt, mit ihm auch ich! Dies ist meine Zuversicht.

Frohe Ostern wĂŒnscht
Katharina Hauer
im Namen des Seelsorgeteams

Veröffentlicht in Glauben, Pfarrverband.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Keines der Felder ist ein Pflichtfeld. Sie mĂŒssen nichts ausfĂŒllen, Sie können auch nur einen Kommentar hinterlassen. Wenn Sie aber einen Namen und Kontaktdaten hinterlassen wollen, werden diese gespeichert und sind fĂŒr andere sichtbar. Am besten werfen Sie einen Blick auf unsere Hinweise zum Datenschutz.