Happy Birthday!

100 Jahre Pfarrei Schwabering

100 Jahre Pfarrei Schwabering und 160 Jahre Kirchenbau: Das wollen wir (Corona-konform) feiern! Was wir von den Gründervätern lernen können …

Am 10. Dezember 2020 wird die Pfarrei Schwabering 100 Jahre alt.

Vorausgegangen waren u.a. der Neubau der jetzigen Kirche im Jahre 1860 (drei Viertel der Baukosten brachten die Schwaberinger Bürger selbst auf!) sowie die Errichtung eines Pfarrgründungsvereins im Jahre 1876. Dieser Verein brachte in unverdrossener Sammeltätigkeit innerhalb von 30 Jahren die Geldmittel auf, um einen lang gehegten Plan zu verwirklichen: die Finanzierung einer Seelsorgerstelle in Schwabering. So wurde mit dem gesammelten Geld das ehemalige Schulhaus gekauft, um einen Priester vor Ort beherbergen zu können.

Nach langjährigen Verhandlungen und über 40 Jahren Geduld wurde am 10. Dezember 1920 die Genehmigung zur Errichtung einer Pfarrei durch das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus erteilt.

Mich persönlich hat diese Geschichte sehr beeindruckt, da damals aus Eigeninitiative Großes geschaffen wurde. Die Leute scheuten keine Kosten und Mühen und gestalteten sich letztendlich ihre Zukunft selbst. Vielleicht sollten wir in dieser sich stark verändernden Zeit weiterhin mit Eigeninitiative, Zusammenhalt und Mut an der Zukunft einer lebendigen Schwaberinger Kirche arbeiten, so wie es uns die Gründerväter und -mütter vorgemacht haben.

Die Anlässe „100 Jahre Pfarrei“ sowie „160 Jahre Kirchenbau in Schwabering“ wollen wir, trotz Corona, zumindest in einem Festgottesdienst am Sonntag, dem 20. Dezember 2020, um 9 Uhr feierlich würdigen. Auch haben wir bereits ein Geburtstagsgeschenk für unsere Pfarrei besorgt!

Christine Eckl
(im Namen des gesamten Pfarrgemeinderates)

Quelle: Stiftungsbrief der Pfarrei – ausführliche Geschichte, zu finden im Kirchenführer der Pfarrei (käuflich zu erwerben für einen kleinen Unkostenbeitrag im Pfarrbüro oder in der Kirche).

Veröffentlicht in PGR SCH, Schwabering.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Keines der Felder ist ein Pflichtfeld. Sie müssen nichts ausfüllen, Sie können auch nur einen Kommentar hinterlassen. Wenn Sie aber einen Namen und Kontaktdaten hinterlassen wollen, werden diese gespeichert und ausschließlich für die evtl. Korrespondenz verwendet. Am besten werfen Sie hierzu einen Blick auf unsere Hinweise zum Datenschutz.