Orgelbauverein St. Emmeram

Vogtareuth bekommt einen Orgelwein

Schon l├Ąnger hatte der Vogtareuther Orgelbauverein geplant, einen speziellen Orgelwein auf die Tische zu bringen, teils aus der n├╝chtern-musikdidaktischen ├ťberlegung heraus, dass ein gutes Glas gut f├╝r die Kehle ist und sangeslustig macht, teils aus Durst.

Am 7. September machten sich darum acht Vorstandsmitglieder, manche mit moralischer Begleitunterst├╝tzung, auf ins fr├Ąnkische Ipsheim zum Weingut Heindel. In selbstlosem Selbstversuch, den Annemarie Bock eingef├Ądelt hatte, wollten sie herausfinden, was f├╝r Freunde der Vogtareuther Kirchenmusik fein genug sei. Juniorchefin Julia Heindel, die bereits mit eigenen Zeilen experimentiert, stillte zuerst den Wissensdurst der Gruppe und f├╝hrte sie durch die Weinberge der Lage Burg Hoheneck.

Danach ging es zur Brotzeit und Verkostung in den Ipsheimer Heindel-Keller. Es war freilich ein hartes St├╝ck Arbeit ÔÇô am h├Ąrtesten sicher f├╝r die beiden Fahrer Wolfgang Neugebauer und Martin Weyland ÔÇô, doch am Ende stand eine Entscheidung, mit der alle zufrieden waren: f├╝r einen halbtrockenen Wei├čen (Bacchus), einen seltenen Rotling (halb wei├č, halb rot gekeltert, ebenfalls halbtrocken) und einen trockenen Roten (Regent). Wer ganz sichergehen wollte, packte gleich noch ein paar Kisten Testflaschen in den Kofferraum.

H├Âchst erfreulich ist, dass Seniorchef Michael Heindel sich ├╝berraschend bereit erkl├Ąrte, den Vogtareuther Orgelbau in nicht geringem Ma├če zu unterst├╝tzen. Ebenso erfreulich ist, dass eine Einzelspende die ├╝brige Vorfinanzierung ├╝bernehmen will. Vielen Dank daf├╝r! ÔÇô Die Orgelweine werden noch im Herbst zu uns kommen.

Florian Eichberger

PS: Wer es gar nicht erwarten kann: Die Heindel-Heckenwirtschaft vor Ort (Hauptstra├če 9, 91472 Ipsheim) hat ab 28. September an den Wochenenden und Feiertagen ab 15 Uhr offen (bis 3. November).

Ver├Âffentlicht in Vogtareuth.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Keines der Felder ist ein Pflichtfeld. Sie m├╝ssen nichts ausf├╝llen, Sie k├Ânnen auch nur einen Kommentar hinterlassen. Wenn Sie aber einen Namen und Kontaktdaten hinterlassen wollen, werden diese gespeichert und sind f├╝r andere sichtbar. Am besten werfen Sie einen Blick auf unsere Hinweise zum Datenschutz.