Vogtareuther Hoagascht

Ein glänzend gelaunter Herbstmusikabend

Der Hoagascht des Vogtareuther Frauenchors am 7. Oktober war, wie ein Hoagascht sein soll: zum Singen und Musizieren, Lachen, Ratschen und Geschichtenerzählen. Und mit einem überraschenden Extra.

Hoagascht Vogtareuth 2016: Feuerwehrsaal

Hoagascht von Frauenchor/Frauengemeinschaft im Vogtareuther Feuerwehrhaus

Hoagascht Vogtareuth 2016: Christa Görgmayr und Martina Schmidmaier

Christa Görgmayr und Martina Schmidmaier reden dem Mikrofon gut zu.

Martina Schmidmaier als Organisatorin und Laderin für Frauenchor und Frauengemeinschaft konnte aus dem Gemeindegebiet einen blitzsauberen, abwechslungsreichen und gut ausgewogenen Abend zusammenstellen, bei dem immer wieder Neues aus einer anderen Ecke des herbstlich geschmückten Feuerwehrsaales zu hören war. Das reichte von den routinierten Herren des Männergesangsvereins unter der Leitung von Sepp Rumberger bis zu den jungen Dirndln der von Sandra Hofbauer eingeprobten Querflötenmusi (Julia Dorn und Madgalena Mayerhofer), die Hedi Grella und Sophie Neugebauer mit der Gitarre begleiteten. Ebenso erfreulicher Nachwuchs auf Seite der Burschen war die fesch aufspielende Ziachmusi (Johannes Bürger-Schuster und Thomas Huber).

Hoagascht Vogtareuth 2016: Geschwister Graf

Geschwister Graf

Fast noch jünger, noch gelöster und tanzlustiger klangen freilich die Geschwister Graf (Maria Dietrich, Bernadette Dengler, Anneliese Graf) mit Harfe, Hackbrett, Flöte und vor allem ihrer ganz erstaunlich virtuosen Okarina – mir scheint immer, als wollte nichts so lustig springen wie diese Töne. Auf dieser radioreifen Höhe ist auch der Straßkirchener Dreigsang (Christine Gaßner, Marianne Kink und Maria Weiß) angesiedelt: drei und doch eins – und jedes Mal von Neuem betörend in ihrer Klangschönheit, der sie am Freitag durch kräftige Dynamik sehr plastische Formen gaben. Das Pendant dazu waren die Innauer Sänger (Johannes und Lukas Herzog, Hans Poll und Andreas Pfaffinger) aus Zaisering, die trotz ungewohnter Aufstellung rasch und gut zueinanderfanden. Besonders wirkmächtig war der Weißensteiner Jodler, den sich das Quartett im Saal verteilt über die Tische zurief. Und da waren natürlich die Gastgeberinnen selbst: der Frauenchor, der, von Martina Schmidmaier an der Harfe geleitet und begleitet, einmal gefühlvoll, beim nächsten Mal wieder bayerisch-frech intonierte; er gab auch dem gemeinsamen Schlusslied („Kimmt sche hoamli de Nacht“) Grund und Kraft.

Hoagascht Vogtareuth 2016: Die Innauer Sänger beim Weißensteiner Jodler

Die Innauer Sänger beim Weißensteiner Jodler

Das Publikum, darunter auch Bürgermeister Rudi Leitmannstetter und sein Stellvertreter Hans Bauer, viele Gemeinde- und Pfarrgemeinderäte, die Kirchenverwaltungen und Diakon Hans Mair von der Seelsorge, genoss diesen Abend mit sichtlichem Vergnügen. Nach dem anhaltenden Beifall übergab Martina Schmidmaier mit ihrem Dank noch einmal an Christa Görgmayr („Die Christa hat das letzte Wort“), die das musikalische Programm mit lustigen Reimgeschichten begleitet hatte. Doch auch dieses Wort sollte nicht das letzte sein: Die Innauer Sänger hatten noch eine Zugabe in petto: den von Fredl Fesl bekannten „Riesenneger im Nieselregn“. Auch danach blieben viele noch lustig an den Tischen beinander, bis die Frauengemeinschaft sie schließlich aus dem Saal und in den Herbst hinaus putzte.

Hoagascht Vogtareuth 2016: Frauenchor und Christa GörgmayrHoagascht Vogtareuth 2016: MännergesangsvereinHoagascht Vogtareuth 2016: Geschwister GrafHoagascht Vogtareuth 2016: Straßkirchener DreigsangHoagascht Vogtareuth 2016: Gitarrenbegleitung (Hedi Grella und Sophie Neugebauer)Hoagascht Vogtareuth 2016: Julia Dorn und Madgalena Mayerhofer (Flötenmusi)Hoagascht Vogtareuth 2016: Ziachmusi (Johannes Bürger-Schuster und Thomas Huber)Hoagascht Vogtareuth 2016: Innauer SängerHoagascht Vogtareuth 2016: Sepp RumbergerHoagascht Vogtareuth 2016: Frauenchor in WartestellungHoagascht Vogtareuth 2016: PGR und Kirchenverwaltung (Hubert Sewald und Sepp Klaffl)Hoagascht Vogtareuth 2016: Toni Görgmayr und Otto EberharterHoagascht Vogtareuth 2016: Agnes GögerlHoagascht Vogtareuth 2016: Verschnaufpause für die Kellnerinnen

Florian Eichberger

Kategorie(n): KFG VOG, Vogtareuth.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.