Wo dein Schatz ist, ist dein Herz

Feierliche Erstkommunion in St. Emmeram

15 Kinder aus unserer Gemeinde feierten am 6. Sonntag der Osterzeit in der Pfarrkirche St. Emmeram zu Vogtareuth das große Festmahl der Liebe, die erste heilige Kommunion, im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes.

Erstkommunion Vogtareuth 2016: Kommunionkerzen
Kommunionkerzen: Wenn Gott im Herzen der Menschen Wohnung genommen hat, dann ist das Reich Gottes mitten unter uns! (s. Lk 17,21) (Bild: Stefan Strauß)

Frohe Kinderstimmen des Kinder- und Jugendchores Vogtareuth unter der Leitung von Sandra Hofbauer und Michael Eschlbeck erfĂŒllten den Kirchenraum schon zu Beginn, als die Kinder zusammen mit ihren Paten einzogen. Erfahrene Barmherzigkeit in gelebte Barmherzigkeit zu verwandeln, unseren Horizont zu weiten und sensibel zu werden fĂŒr die NĂ€he anderer, ist der Rat Gottes. Kinder sind unsere Lehrmeister, sie begeistern mit ihrem Staunen, ihrer Faszination und sind gefĂŒllt mit Erwartung. Alle Kinder dieser Welt, so sagt Jesus, sind Besitzer des „Schatzes“ des Reiches Gottes; sie definieren sich nicht ĂŒber gesellschaftliche Macht, Besitz, Rang und Titel. Kinder sind Menschen am Anfang und leben von Zuwendung (Mk 9,36–37).

Erstkommunion Vogtareuth 2016: Blumenschmuck
Blumenschmuck

Gemeindereferentin Katharina Hauer erzĂ€hlte von einem unglaublichen Schatzfund in Kolumbien, der in einem alten Schiffswrack schlummerte. Liebevoll rĂŒckte sie das Geheimnis Jesu als unvergĂ€nglichen Schatz in den Fokus ihrer Predigt und band die Kinder geschickt in die Liturgie mit ein, die in der ersten heiligen Eucharistie am wertvollsten Tag der Kinder gipfelte. Jesu Brot (Wort) ist unvergĂ€ngliche Nahrung auf unserem Lebensweg, es stĂ€rkt uns in Glaube, Hoffnung und Liebe.

Gepackt vom Sog des Schatzes waren unsere Schatzsucher in die Kommunionvorbereitung gestartet. WĂ€hrend vielerlei Aktionen und Erkenntnislehre sahen sie den SchlĂŒssel zum Schatz des Reichs Gottes aufblitzen, er funkelte im Herzen Jesu, in seiner Menschenfreundlichkeit, seiner Zuwendungslust und seiner Zuwendungskraft zu allen Menschen. Dies galt es einzuĂŒben, in Umkehr und Neubeginnen, es galt, Vertrauen zu gewinnen, sich selber zu trauen und mitzuwirken, um Gutes zu bewirken: Greift einfach zu, ganz frei und ungeniert!, spricht Jesus. FĂŒr das große Engagement herzlichen Dank!

Doris Heinl
Fotos: Doris Heinl, Stefan Strauß

P.S.: Die Fotos bekommen die Kommunionfamilien von Stefan Strauß auf CD – wir geben Bescheid, wo, wie und wann.

Veröffentlicht in Vogtareuth.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Keines der Felder ist ein Pflichtfeld. Sie mĂŒssen nichts ausfĂŒllen, Sie können auch nur einen Kommentar hinterlassen. Wenn Sie aber einen Namen und Kontaktdaten hinterlassen wollen, werden diese gespeichert und sind fĂŒr andere sichtbar. Am besten werfen Sie einen Blick auf unsere Hinweise zum Datenschutz.