Immer perfekt – und dann k.o.!?

Dienstag, 3. Februar 2015, 20:00 Uhr, Pfarrhaus St. Emmeram

In allem perfekt sein – sei es als Mutter, Tochter, liebende Partnerin oder Kollegin oder in der Haushaltsführung und im Ehrenamt – und dabei gepflegt und durchgestylt … klingt übertrieben? Auch wenn wir wissen, dass wir diesem fragwürdigen Frauenideal nie gerecht werden können, wenn wir diesem nur hinterherhecheln können, bis uns sozusagen die Zunge heraushängt, so ist es das, was viele von uns wünschen und erwarten. Und am meisten erwarten wir es von uns selbst.

Mut zum Neinsagen, wenn es reicht. Seinlassen können, was jetzt nicht nonnöten ist. Muße finden im Alltag. Erkennen, was wirklich etwas bedeutet.

Dieser Abend mit Referentin Ursula Stacheder soll dazu anregen, sich von üerzogenen Ansprüchen zu verabschieden und stattdessen dem Selbstvertrauen in das eigene Unperfekte ein wenig näher zu kommen. Der Pfarrgemeinderat, die Frauengemeinschaft und die Landfrauen Vogtareuth laden alle Interessierten ein. Der Eintritt ist frei.

Von Schwabering aus gibt es Fahrgemeinschaften; Auskunft erteilt Christine Eckl, 08053-798962.