Pfarrverband

Jugendfahrt der Ministranten nach Assisi

Nachdem wir die Fahrt bereits 2020 und 2021 verschieben mussten, hat es 2022 endlich geklappt mit der „Pilgerfahrt der Ministranten“ des Pfarrverbandes Prutting-Vogtareuth nach Assisi.

Wir hatten schon vermutet, dass die Fahrt recht schön werden könnte, aber dass es so schön werden würde, hatten wir nicht geglaubt. Mit 27 Jugendlichen aus dem Pfarrverband brachen wir am Montag, den 22. August 2022, frühmorgens, in Richtung Assisi auf und kamen, nach ungefähr zwölf Stunden Fahrt, endlich an.

Am selben Abend noch gingen wir durch diese faszinierende Stadt, bei der man glaubt, die Zeit sei stehen geblieben. Die Häuser, die engen Gassen und die Bauwerke geben einem das Gefühl, man sei in das Mittelalter zurückversetzt. Die wichtigsten Heiligtümer der Stadt hat uns eine italienische Reiseführerin nähergebracht.

Ein besonderes Erlebnis war der Sonntagsgottesdienst in der Basilika San Francesco, die zu Ehren des großen Heiligen Franziskus (1182–1226), bereits zwei Jahre nach seinem Tod, erbaut wurde. Erfreulicherweise wurden die „Pilger“ aus Deutschland sogar separat begrüßt.

Speziell hervorheben möchte ich noch die gemeinsame Pilgerwanderung auf dem Franziskuspilgerweg im wunderschönen Rieti-Tal zum Kloster Greccio.

Der Pilgerstrom nach Assisi reißt nach 800 Jahren immer noch nicht ab. Besonders jungen Menschen kann man in Assisi begegnen, und man bekommt den Eindruck, dass der Glaube nach wie vor sehr lebendig ist.

Vieles kann man von Franz von Assisi lernen:

  • den Mitmenschen liebend im Blick zu haben;
  • die Fähigkeiten jedes Einzelnen zu schätzen.
  • Alle Menschen sind gleich viel Wert.
  • Der Glaube kann uns durch das Leben tragen.
  • Unsere Erde und die Geschöpfe sollen wir ehrfurchtsvoll behandeln.

Wir haben erfahren, dass das, was Franziskus vor 800 Jahren gelehrt hat, heute mindestens so aktuell und notwendig ist wie damals.

Was wir Begleiter von den Jugendlichen gelernt haben, ist, dass es einfach nur schön ist, in Gemeinschaft unterwegs zu sein. Die Jugendlichen haben einen guten und wertschätzenden Umgang miteinander vorgelebt und eine Freude verschenkt, die uns begeistert hat.

Mit einem sehr dankbaren Rückblick auf die „Pilgerfahrt der Ministranten“, auch im Namen von Pfarrer Guido Seidenberger und dem Mesner von Zaisering, Georg Loy,
Diakon Eugen Peter

Veröffentlicht in Pfarrverband.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Keines der Felder ist ein Pflichtfeld. Sie müssen nichts ausfüllen, Sie können auch nur einen Kommentar hinterlassen. Wenn Sie aber einen Namen und Kontaktdaten hinterlassen wollen, werden diese gespeichert und sind für andere sichtbar. Am besten werfen Sie einen Blick auf unsere Hinweise zum Datenschutz.