Gipfel, Glück & Gottvertrauen 2017

Besinnliche Bergtage mit Erstbesteigung

Berge und Gott – das ist für viele eine stimmige Kombination. 14 wanderfreudige Christen aus Schwabering, Prutting und Vogtareuth gönnten sich eine kleine Auszeit vom Alltag, in diesem Jahr auf der Mitteralm.

Gipfel, Glück & Gottvertrauen 2017: Gruppenfoto

Die Teilnehmer der besinnlichen Bergtage „Gipfel, Glück & Gottvertrauen“ 2017

Bereits beim Aufstieg über die idyllisch gelegenen Arzmoosalmen mit Abstecher bei einem schönen Wasserfall konnten wir die Hektik des Alltags zurücklassen, die Natur genießen und mit den Mitwandernden gute Gespräche führen.

Die abendliche Gesprächsrunde mit abschließendem Abendlob stimmte die Teilnehmer auf das Thema der diesjährigen Besinnungstage „Mit allen Sinnen die Welt und Gott entdecken“ ein und ließ auch Raum für spontane Gedanken, Bitten und Gebete. Beim gemeinsamen Hüttenabend hatten alle noch viel Zeit, Gespräche zu vertiefen, über Gott und die Welt zu sprechen und gemeinsam zu lachen.

Gipfel, Glück & Gottvertrauen 2017: Guido Seidenberger

Pfarrer Guido Seidenberger bei seiner „Erstbesteigung“ auf den „Seidenberg“

Berggottesdienst

Berggottesdienst im kleinen Kreis

Am nächsten Tag machten wir uns bei sonnigem Wetter auf Richtung Reindler-Alm. Nachdem unserem bergbegeisterten Pfarrer am Vortag ein Gipfelbesuch verwehrt worden war, suchten die Teilnehmer nach einer Ersatzlösung. So kam es sogar zu einer „Erstbesteigung“ durch Pfarrer Guido Seidenberger höchstpersönlich. Dass der noch unbenannte Gipfel „Seidenberg“ heißen sollte, da waren sich alle einig. Auf der Reindler-Alm gab’s von der Sennerin zur Belohnung für alle einen Gipfelschnaps.

Bereits zur Mittagszeit war man wieder zurück auf der Mitteralm. An einer in der Nähe befindlichen kleinen Kapelle feierten wir einen Berggottesdienst. Einen Gottesdienst im kleinen Kreis mit einem offenen, herzerfrischenden Pfarrer inmitten Gottes herrlicher Schöpfung – da geht das Herz auf!

Nach dem Mittagessen ging’s dann hinab Richtung Tal. Im kleinen Kirchlein St. Margarethen hielten wir noch eine letzte Besinnung. Glücklich und zufrieden kamen wir zu Hause an und stellten fest, wie schön es sein kann: das gemeinsame Unterwegssein mit netten Menschen, denen Gott nicht ganz unwichtig ist und Gottes wunderschöne Natur – einfach eine stimmige Kombination.

Christine Eckl

Kategorie(n): alle, Pfarrverband, Veranstaltungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.